Zurück zur Liste

Neubau einer Wohnanlage mit 15 barrierefreien WE, 11 Demenzpflegeplätzen und Café in Borken-Burlo, 2013

Baujahr:
2013
Wohnfläche:
2038,42 m² insgesamt
Kurzbeschreibung:

Die Wohnanlage in Borken-Burlo besteht aus 3 miteinander verbundenen Baukörpern mit unterschiedlichen Nutzungsschwerpunkten.

Im zur Straße hin orientierten Bauteil A liegt im Erdgeschoss das "Café Rosengarten" mit Backshop; das Obergeschoss bietet Platz für 3 Wohnungen mit je 67m² Wohnfläche.   7 Wohnungen mit Größen zwischen 52 und 83 m² liegen im Erd-/ und Obergeschoss des Bauteils B an der südöstlichen Grundstücksgrenze, sind über Aufzüge erreichbar und barrierefrei ausgestattet.   Die sich im Erdgeschoss des Bauteils C befindende Wohngemeinschaft besteht aus 11 ca. 27 m² großen Wohnungen für Demenzkranke.  Das Obergeschoss dieses Bauteils bietet Raum für 5 Wohnungen mit Größen von 54-76 m² Wohnfläche. Zur Wohnanlage gehören 26 Stellplätze, sowie diverse Abstellräume für Fahrräder, Müll und Geräte.

Der Hauptzugang zu den Wohnungen befindet sich an der Schnittstelle zwischen Bauteil A und B.   Das Café ist direkt von der Borkener Straße erreichbar.

Die Wohngemeinschaft für demenziell veränderte und pflegebedürftige Menschen haben wir in enger Zusammenarbeit mit dem Träger (das DRK Kreisverband Borken) entwickelt. Sie bietet eine neue Wohnform für mehr Selbstbestimmung und Lebensqualität, wobei die Bewohner entsprechend ihrer Bedürfnisse Unterstützung, Begleitung und Pflege rund um die Uhr in Anspruch nehmen können. Die 27 m² großen Zimmer sind mit barrierefreier Dusche und WC ausgestattet, sollen von den Mietern nach eigenem Geschmack und in der ihnen vertrauten Weise eingerichtet werden. Der eigene Wohnraum bietet die notwendige Rückzugsmöglichkeit in die Privatsphäre. Zudem gibt es Gemeinschafträume mit  Wohn-/ Essbereich und Küche, Terrasse und Garten, welche ein familienähnliches Gefühl fördern.

Zurück zur Liste